marisa-dahms.1024x1024.jpg

Marisa Dahms

Personal Coach, Head of Group Training

In allen Situationen ist es wichtig, Abwechslung zu schaffen: Egal ob im Beruf, den eigenen Lebensumständen oder natürlich in der Bewegung, der Ernährung und der Regeneration. Die Abwechslung ist wichtig, um am Ball zu bleiben und den Spaß an etwas nicht zu verlieren.

2012 habe ich mit dem Training in einem Fitnessstudio angefangen und mich selbst an den Geräten und auf dem Laufband versucht, um mehr Bewegung in mein Leben zu bringen. Ich habe feststellen müssen, dass ohne die Anleitung eines Trainers schnell die Motivation flöten geht und auch die Bewegungsausführung leidet.

Ich habe mir bereits in der Abiturzeit vorgenommen, mir irgendwann einmal einen Personal Trainer zu gönnen. Etwa zwei Jahre nach der Anmeldung im Fitnessstudio war es dann soweit. Ca. 2 1/2 Jahre habe ich unter der Anleitung eines Personal Trainers 1-2 mal pro Woche trainiert. Mein damaliger Trainer hat mir dieses Berufsfeld schmackhaft gemacht und mich - neben klassischem Krafttraining, wie Kreuzheben und Kniebeugen mit der Langhantelstange - funktionell trainieren lassen.

Letztlich begeisterte mich das funktionelle Training am meisten, hat mich am Ball bleiben lassen und schließlich dazu gebracht mich mehr und mehr privat damit zu beschäftigen. Das Zusammenspiel aus Beweglichkeit, Kraft und Schnelligkeit wird mir nicht langweilig und bringt immer andere Varianten von Übungen mit sich. Das funktionelle Training fördert zudem die Körperwahrnehmung und Beweglichkeit, welche wichtig für unser aller Alltag ist.

Da neben dem Feld Bewegung die Ernährung eine ebenso wichtige Rolle spielt, habe ich die Qualifikation zur Ernährungsberaterin 2018 erworben. Im Anschluss daran kam das Interesse, selbst Gruppentrainings zu leiten, sodass ich mich Anfang 2019 zur Functional Trainerin fortgebildet habe.

Anfang 2020 kam schließlich auch der Baustein Regeneration hinzu. Ich qualifizierte mich als Faszientrainerin, um die Regeneration der Faszien, des Bindegewebes und der Muskeln besser zu verstehen.

Da es mir sehr am Herzen liegt, auch meine Mitmenschen bei einer nachhaltigen und gesunden Lebenseinstellung zu unterstützen, habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.